freiwillige-feuerwehr-nassau.de
freiwillige-feuerwehr-nassau.de

WILLKOMMEN BEI DER F​REIWILLIGEN FEUERWEHR NASSAU!

Auf unserer Homepage möchten wir Sie über unsere Einheit, Einsätze und Aktivitäten informieren und Ihnen Einblicke in unsere Arbeit geben. 

Außerdem erfahren Sie bei uns viele nützliche Tipps zum vorbeugenden Brandschutz und dem Verhalten in bestimmten Gefahrensituationen.

Die aktuellsten Informationen erhalten Sie auch jederzeit auf unserer Facebook-Seite.

Anzahl Einsätze 2017: 32 | Letzter Einsatz: H1 | Tragehilfe für den Rettungsdienst/ patientenorientierte Rettung über Drehleiter | Dessighofen - Bergstraße | 22.06.2017 | 22:31 Uhr alarmiert | Ausgerückte Fahrzeuge FFW Nassau: DLK

Erfolgreiche Abnahme der Leistungsspange

Am Morgen des 24.06.2017 fanden sich Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Rhein-Lahn-Kreis im Sportzentrum in Diez zusammen, um die Leistungsspange abzulegen. Sie gilt als die höchste Auszeichnung für ein Jugendfeuerwehrmitglied in Deutschland. Die Jugendfeuerwehr Nassau hat es geschafft und freut sich über die erfolgreiche Absolvierung! 

Hilfeleistung & Tragehilfe am 22.06.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 22.06.2017 wurde die Einheit Nassau gegen 20 Uhr zunächst nach starken Regenschauern zu einem mit Wasser vollgelaufenen Keller in das Obertal alarmiert. Innerhalb von ca. 90 Minuten wurde der Keller mittels 2 Tauchpumpen von Wasser befreit.

 

FFW Nassau: MTF, MTF-L 

 

 

 

 

Gegen 22:30 Uhr wurde die Drehleiter zu einer patientenorientierten Rettung in die Bergstraße nach Dessighofen nachgefordert. 

 

FFW Nassau: DLK

FFW Dessighofen: TSF-W

Waldbrandgefahr & Autofahren im Sommer

Bei den momentanen Temperaturen steigt  zunehmend die Waldbrandgefahr! Bitte beachtet deswegen unsere Tipps, um das Brandrisiko zu senken!

Es ist (und bleibt) momentan heiß draußen und das bedeutet auch für die Wälder im Rhein-Lahn-Kreis TrockenheitGleichzeitig suchen bei dem Wetter viele Menschen Erholung im Wald oder nutzen ihn für Freizeitunternehmungen wie Radfahren oder Wandern.

Bitte beachtet:


- Außerhalb von ausgewiesenen Grillplätzen darf kein Feuer entfacht werden! Bitte achtet dort auf möglichen Funkenflug und darauf, dass euer Feuer       vollständig erloschen ist, wenn ihr den Grillplatz verlasst.

- Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet.

- Lasst keine Flaschen oder Glasscherben liegen.

- Werft beim Autofahren keine Zigarettenkippen aus dem Fenster.

- Wenn ihr einen Wald aufsucht, dann achtet beim Parken darauf, dass die Zufahrtswege frei bleiben.

- Beim Bemerken eines Waldbrandes, informiert bitte umgehend die Feuerwehr unter der Rufnummer
112.

 

In unserem Informationsportal findet ihr immer den aktuellen Waldbrandgefahrenindex: Wetterwarnungen/ Waldbrandgefahr

Speziell für Autofahrer gibt es auch noch ein paar Tipps für das Fahren bei solch hohen Temperaturen:

 

- Tankt euer Fahrzeug nicht voll! Da sich Benzin oder Diesel bei hohen Temperaturen ausdehnt, kann es dann gut sein, dass aus dem Tankstutzen der      jeweilige Kraftstoff austreten kann. Dadurch kann es auch zu Lackschäden kommen. 

 

- Achtet darauf, dass die Austrittsdüsen eurer Klimaanlage nicht direkt auf ungeschützte Körperpartien gerichtet sind. Die Luft kann bis zu 4 °C kalt sein     und Erkältungen oder Muskelzerrungen hervorrufen.

 

- Tragt bei Bedarf eine geeignete Sonnenbrille. Dabei sollte die Tönung und die Passform stimmen. 

 

- Falls vorhanden, verwendet einen Sonnenschutz für die Windschutzscheibe. Eine zu starke Hitzeeinwirkung kann im Extremfall Elektronikschäden         oder Risse in anderen Bauteilen hervorrufen.

 

- Fahrt auf schlecht ausgebauten Strecken mit besonderer Vorsicht und achtet auf Hitzeschäden in der Fahrbahn.

 

- Nehmt genügend Flüssigkeit zu euch und pausiert eine Fahrt, falls ihr merkt, dass ihr euch geschwächt oder unentspannt fühlt. 

 

- Informiert euch vorher über längere Routen. Checkt die Verkehrsdichte und mögliche Ausweichstrecken. 

 

- Lasst unter keinen Umständen Kinder oder Tiere im Fahrzeug! Bei 30 °C Außentemperatur kann sich die Innenraumtemperatur nach einer Stunde           verdoppeln. Es besteht die Gefahr eines Hitzeschocks oder sogar Atemstillstands. Ein leicht geöffnetes Fenster ist keine Lösung. 

Vorführung Technische Hilfe

Anlässlich einer Fahrzeugübergabe an die Einheit Dornholzhausen, hatten wir am Sonntag, den 18.06.2017 - gemeinsam mit den Einheiten aus Singhofen und Oberwies - die Möglichkeit unser Können im TH-Einsatz vorzuführen. 

Hier galt es einen verunfallten Fahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien, wobei erstmals unser neues StabFast-System der Firma Weber Rescue zum Einsatz kam. 

Wir bedanken uns für die Einladung und wünschen der Einheit Dornholzhausen allzeit gute Fahrt! 

Hombachtal-Ralley 2017 & Brandeinsatz

Am Samstag, den 10.06.2017, war die Einheit Nassau mit 10 Einsatzkräften, verstärkt durch 3 Kameraden der Einheit Singhofen und 3 Kameraden der Einheit Geisig, bei der Hombachtal-Ralley, um den Brandschutz und die technische Unfallhilfe sicherzustellen.

Glücklicherweise wurden wir lediglich zu einer längeren Ölspur auf der Rennstrecke alarmiert. Dieser wurde von der Besatzung des MLF aus Nassau und des TSF aus Geisig abgearbeitet. 

Um 21:18 Uhr, während sich einige Kameraden noch im Gerätehaus befanden, erfolgte eine Alarmierung zu einem Brandeinsatz nach Lollschied mit unklarer Rauchentwicklung.

 

FFW Nassau: ELW, HLF

FFW Singhofen: MTF, MTF-L, MLF, TLF

FFW Lollschied: TSF

FFW Pohl: TSF

Fest der Kulturen + Leistungsspange 2017

Am Abend des 15.05.17 hat die Jugendfeuerwehr Nassau wieder für die diesjährige Leistungsspange trainiert. Sie ist eine der wichtigsten Abnahmen im Bereich der Jugendfeuerwehr.

Außerdem laden wir Sie recht herzlich zum Fest der Kulturen am kommenden Samstag, den 20.05.2017, im Freiherr-vom-Stein Park Nassau ein. Hier wird die Jugendfeuerwehr eine Gruppenübung vorführen und die jüngeren Gäste zum Mitmachen einladen.

Hier ein paar Eindrücke von der Vorführung:

Einsatzübung im Mai 2017

Am Abend des 05.05.2017 übte die Einheit Nassau, zusammen mit der Einheit Bergnassau-Scheuern und der Besatzung des nachgeforderten TLF 4000 der Einheit Singhofen, das Vorgehen bei einem größeren Waldbrand.

Dieser wurde in einem Waldstück zwischen dem Schimmerich und dem Bauernhäuschen simuliert. Außerdem galt es einen vermissten Waldarbeiter zu retten. 

Der Aufbau einer gesicherten Wasserversorgung und einer Riegelstellung zur Brandbekämpfung sowie die Schlauchauslegung über längere Wegstrecken standen dabei im Fokus der Übung. 

Wir danken den Einheiten Bergnassau-Scheuern und Singhofen für die Unterstützung! 

2CV Club besucht Feuerwehr Nassau

Am 30.04.17 hatten wir am Mittag den 2CV Club bei uns zu Gast. Die Besucher konnten bei einer Führung das Gerätehaus sowie die verschiedenen Fahrzeuge besichtigen. Wir bedanken uns ganz herzlich für euren Besuch und die großzügige Spende! 

Vermisstensuche in Nassau

Am 22.04.17 wurde die Einheit Nassau gegen 13 Uhr zu einer Vermisstensuche in Nassau alarmiert. 

 

FFW Nassau: ELW, MTF, MTF-L, RW, RTB

FFW Lahnstein: RHOT, Taucherstaffel

BRH Rettungshundestaffel 

Deutsches Rotes Kreuz

Polizei 

Wehrleiter VG Nassau

Stellv. KFI

Schwelbrand in Dienethal

 

 

 

Am Morgen des 14.04.17 wurden die Einheiten Nassau, Bergnassau-Scheuern und Sulzbach gegen halb 10 zu einem Gebäudebrand ohne Menschenrettung in die Talstraße nach Dienethal alarmiert. 

Vor Ort wurde ein Schwelbrand in der Dämmung einer Gebäudefassade festgestellt. Die Wand wurde durch die Einsatzkräfte freigelegt, um näher an die Dämmschicht in der Zwischenwand zu gelangen. Aufgrund der Rauchentwicklung wurden die Räumlichkeiten mit einem Überdrucklüfter belüftet. 

 

FFW Nassau: ELW, HLF, MLF, DLK, MTF

FFW Bergnassau-Scheuern: TSF-W, TSF

FFW Sulzbach: TSF

Wehrleiter VG Nassau

Einsatzübung im April 2017

Am Abend des 07.04.17 diente das Vereinshaus des "Nassauer-Kanu-Clubs" (NKC) als Übungsobjekt für die monatliche Zugübung der Einheit Nassau. Es wurde ein Brandausbruch im ersten Obergeschoss angenommen, in dessen Folge es eine Rettung von acht Jugendlichen zu bewerkstelligen galt. 

Neben der Wasserentnahme aus der nahegelegenen Lahn stand die Menschenrettung über Steckleiterteile, die Drehleiter und einen schwer zugänglichen Schacht im Fokus der Übung. 

Wir bedanken uns bei Kalli Wiemann, 1. Vorsitzender des NKC, für die Bereitstellung des Übungsobjektes und die freundliche Unterstützung!

Jugendfeuerwehr trainiert für Leistungsspange

 

 

 

 

 

 

 

Am Abend des 03.04.17 trainierte die Jugendfeuerwehr für die diesjährige Abnahme der Leistungsspange.

In einer Gruppe wurde die Schnelligkeitsübung durchlaufen, bei der eine 120 Meter lange Schlauchleitung aus 8 doppelt gerollten C-Druckschläuchen innerhalb von 75 Sekunden ohne Verdrehungen verlegt werden muss. 

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrmitglied innerhalb der Jugendfeuerwehrzeit erreichen kann. 

Zwei Einsätze am 30.03.17

Am 30.03.17 wurden die Einheiten Nassau, Singhofen, Attenhausen, Seelbach und Obernhof  gegen 16 Uhr zu einer unklaren Explosion nach Gasgeruch in die Vorstadtstraße nach Attenhausen alarmiert. Vor Ort wurde eine vereiste Gasflasche aufgefunden und von den Einsatzkräften gegen einen Gasaustritt gesichert. 

 

FFW Nassau: ELW, HLF, DLK (MTF, HLF, DLK zum Folgeeinsatz)

FFW Singhofen: MLF, MTF-L, TLF 

FFW Attenhausen: TSF-W

FFW Seelbach: TSF

FFW Obernhof: TSF 

 

Die Einheit Nassau wurde zudem auf der Rückfahrt zum Gerätehaus gegen 16:33 Uhr zu einem Folgeeinsatz nach Bergnassau-Scheuern alarmiert. Im Mühlbachtal hatte der Rettungsdienst die Drehleiter zu einer patientenorientierten Rettung als Unterstützung nachgefordert. 

Brandvorführung - JF sammelt neue Erkenntisse

Am Abend des 20.03.2017 stand neben der kurzen Theorieeinheit über verschiedene Arten von Bränden und deren taktisch kluge Bekämpfung auch eine Praxis-Vorführung von verschiedenen Materialien bei der Übung der Jugendfeuerwehr an.

Nachdem man die verschiedenen Brandmöglichkeiten und richtigen Bekämpfungsmaßnahmen besprochen hatte, wurden die Flüssigkeiten Speiseöl (wie im Haushalt oft üblich in einer Pfanne) und Benzin (in einer Metallwanne) erhitzt/ angezündet, um die jeweilige Bekämpfung des Feuers zu demonstrieren. Alle Vorführungen fanden unter den jeweiligen Sicherheitsvorkehrungen statt. 

 

Bei brennendem Speisefett wurde gezeigt, dass das Auflegen eines Deckels eine erstickende Wirkung hat und dem Feuer den Sauerstoff langsam entzieht. Bei jedoch zu schnellem wieder Abnehmen des Deckels sah man aber auch, dass das Öl, aufgrund der immer noch hohen Eigen-Temperatur, an der Umgebungsluft wieder anfing zu brennen.

Als man Wasser auf das brennende Öl gab, entstand eine riesige Stichflamme. Das kommt daher, da Wasser ab ca. 100 °C zu Wasserdampft verdampft (1 l Wasser = ca. 1700 l Wasserdampf) und die hohe Temperatur des Öls eine so schlagartige verdampfende Wirkung zeigt, dass sofort eine riesige Menge an Wasserdampf entsteht, der bei seiner Ausbreitung noch kleine brennende Fettteilchen mitreißt und so die riesige Stichflamme erzeugt.

Somit wurden auch falsche Löschmethoden den Jugendlichen demonstriert und welche Folgen so eine Fehlanwendung haben kann.

 

Bei brennenden Benzin wurde deutlich, dass Wasser als alleiniges Löschmittel in geringen Mengen zunächst keinen Löscheffekt erzielt, da es schwerer als Benzin ist und das brennende Benzin somit auf der Wasserphase schwimmt. Hier wurde ein Pulverlöscher zur Bekämpfung eingesetzt.

 

Als weiteres Beispiel erhitzte man eine Deodorant-Dose in einem speziellen kleinen Metallkäfig. Nach kurzer Zeit flog mit einem lauten Knall der Deckel der Dose ab. Das passiert, da durch die zunehmende Erwärmung von Außen die Temperatur der Gase im Inneren zunimmt. Bei einer Temperaturerhöhung dehnen sich die komprimierten Gase aus, bis der Druck im Inneren zu hoch wird und der Deckel schließlich explosionsartig nach oben gedrückt wird. 

 

Eine neue Erkenntnis konnte man bei einer Dose mit Rasierschaum feststellen. Üblicherweise befindet sich auf solchen Dosen ein Gefahrensymbol, welches die explodierende Wirkung des Inhalts bei äußerlicher Erwärmung anzeigt. Dies war bei diesem Beispiel aber nicht mehr der Fall, obwohl es bis vor ein paar Monaten noch auf solchen Dosen aufgedruckt war.

Beim Erhitzen flog nämlich, nicht wie bei der Deodorant-Dose, der Deckel ab. Ab einem gewissen Temperaturpunkt schmolz der Deckel und der Schaum tropfte oben aus einer Öffnung hinaus.

Somit wurde bei diesen Produkten in den letzten Monaten ein besonderer Schwerpunkt auf den vorbeugenden Brandschutz gelegt, um bei solchen Fällen eben eine Explosion der Dose zu vermeiden. Jedoch sollte man immer noch vorsichtig mit den verschiedenen Produkten umgehen und die Warnhinweise beachten, um Ausnahmen zu vermeiden!

Beleuchtungsprojekt des Gerätehauses

 

 

 

 

 

Am Abend des 17.03.2017 wurde das Nassauer Gerätehaus durch 2 Kameraden der Einheit Nassau für eine Foto-Session illustriert und beleuchtet. Mehr Bilder finden sie unter Gerätehaus/Beleuchtungsprojekt.

Gerätedienst im März 2017

Am Abend des 16.03.2017 stand die Besichtigung des TLF 4000 der Einheit Singhofen im Mittelpunkt des Gerätedienstes. Uns wurde die feuerwehrtechnische Beladung sowie Besonderheiten des Fahrzeuges erläutert. Dazu zählten auch ein Einblick in die Pumpensteuerung sowie der Betrieb des Schaum-Wasser-Werfers.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmal ganz herzlich beim Kamerad M. Groß (Einheit Singhofen) für die Möglichkeit der Besichtigung!

Hangbergung einer abgestürzten Person

 

 

 

 

Am Abend des 06.03.2017 wurde ein Einsatz mit einer einen Hang hinab gestürzten Person bei der Übung der Jugendfeuerwehr simuliert. Mit Hilfe von gesicherten Steckleiterteilen wurde zunächst eine Möglichkeit gefunden, um zu der Person hinab zu gelangen. Anschließend wurde eine mit Leinen gesicherte Schleifkorbtrage über die Steckleiter hinunter gelassen und die Person konnte somit nach oben transportiert werden. 

Kaminbrand in Nassau

 

 

Am 04.03.2017 wurde die Einheit Nassau gegen 17:46 Uhr zu einem Kaminbrand in das Kaltbachtal in Nassau alarmiert. Der Kamin wurde nach dem Eintreffen des Bezirkschornsteinfegers gemeinsam mit den Einsatzkräften durchgekehrt und gesäubert. 

 

FFW Nassau: ELW, HLF, MLF, DLK  

Wehrleiter VG Nassau

Einsatzübung im März 2017

Am Abend des 03.03.17 führte die Einheit Nassau die monatliche Zugübung in den Produktionshallen der Lahntechnik bei Bergnassau-Scheuern durch. 

Es wurde ein verletzter Arbeiter in einem höher gelegenen Wartungstrakt, eine weitere verletzte Person in einem verrauchten Bereich und ein verunfallter Gefahrgut-Tanklaster auf dem Hof angenommen.

Es galt den verletzten Arbeiter über Steckleiterteile von einer Erhöhung, einen weiteren Arbeiter aus dem verrauchten Bereich und einen eingeklemmten Fahrer aus dem Führerhaus des Tanklasters zu retten.

Des weiteren musste die Ladung des Tanklasters in einem Auffangbecken aufgefangen und gesichert werden. Durch die DLK und den RW wurde außerdem der Hof für die Arbeiten am Tanklaster ausgeleuchtet. 

Zudem konnten wir bei einem anschließenden Rundgang viele neue Ortskenntnisse erlangen. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern der Lahntechnik für die Bereitstellung der Anlagen und die freundliche Unterstützung! 

Einsatzübung im Februar 2017

 

 

 

 

Am Abend des 03.02.2017 führte die Einheit Nassau eine Einsatzübung am Vereinsheim der TUS Nassovia Nassau durch. Angenommen wurde eine Verpuffung, die zwei im Gebäude vermisste Personen und eine verletzte Person durch Pfählung nach sich führte. 

Wir danken der TUS Nassovia Nassau für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und den Einheiten aus Bergnassau-Scheuern und Winden für die Unterstützung durch Personal und Geräte!

Fahrzeugbrand in Nassau 

Am 01.01.2017 wurden die Einheiten Nassau und Bergnassau-Scheuern gegen 17 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in der Nähe der Volksbankfilliale in Nassau alarmiert. Der brennende PKW wurde unter der Vornahme der Schnellangriffseinrichtung des HLF unter Atemschutz abgelöscht. Die Zufahrten zur Innenstadt mussten für die Löscharbeiten kurzzeitig gesperrt werden.

 

FFW Nassau: ELW, HLF, MLF 

FFW Bergnassau-Scheuern: TSF-W

Wehrleiter VG Nassau

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Nassau 2017